Zum Hauptinhalt springen

Firmengeschichte

Visionäres Verpackungsdesign mit Druckmaschinentechnologie vom Weltmarktführer ISIMAT

1955 - 1960

Das Startup aus dem Keller: 1955 gründet Peter Alt sein Unternehmen in einem Stuttgarter Untergeschoss. Vier Jahre später siedelt Alt mit zwei Mitarbeitern in seine Heimatstadt Ellwangen in Ostwürttemberg um. Schon 1960 werden die erste Produktionshalle und Büros gebaut.

1995 - 2000

Nutzung aller Potentiale: Peter Detzner übernimmt ISIMAT im Jahr 1995 mit neun Mitarbeitern und wandelt die Personengesellschaft in eine GmbH um. Technische Neuerungen im Maschinenbau und in der Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Automatisierungslösungen werden genutzt und in der Entwicklung neuartiger Siebdruckmaschinen eingesetzt.

2002

Weiterer Auf- und Ausbau: Im Vertrieb durch neue Mitarbeiter und der Kooperation mit internationalen Vertriebspartnern. Im Betrieb durch Vergrößerung der Produktion auf 1000 m² und Büroräume um 280 m². ISIMAT erobert den Weltmarkt und wird Marktführer im Bereich der Tubenbedruckung.

2007 - 2014

Innovative Meilensteine: Die Einführung der neuen 7-Farben Siebdruckmaschine für Glashohlkörper RS7480 in 2007, 2009 gefolgt von der Einführung der neuen Hybriddruckmaschine TH8130 -  mit Sieb- und Flexodruck für extrudierte Tuben und Schläuche.

2010

Preiswürdig: Das Land Baden-Württemberg verleiht ISIMAT den Innovationspreis für seine innovative Tubendrucktechnik mit Hilfe des DRP-Systems

2014

Weiterer Durchbruch: Die Einführung des patentierten inLINE FOILING® Dekorationsprozesses in Zusammenarbeit mit der KURZ Gruppe.

2017

Zukunftssicherung: ISIMAT wird im Juli Teil der KURZ Gruppe, welche weltweit mit 5000 Mitarbeitern unter anderem als Spezialist für Druckveredelungslösungen mit Sitz in Fürth agiert.

2018

Immer weiter nach vorne: ISIMAT bringt die neue I-Serie zur Bedruckung von Glas- und Kunststoffbehälter auf den Markt.